Zwetschgendatschi – Oma’s Rezept mit Streuseln

Momentan ist ja wieder Zwetschgendatschi Zeit. So sagt man hier in Bayern. Gemeint ist natürlich Pflaumenkuchen. Nachdem mein letztes Oma Rezept (Apfelkuchen) schon wieder eine Weile her ist, möchte ich euch diesmal also Oma’s Rezept für Zwetschgendatschi vorstellen. Bei meiner Oma ist das ein typisches Blech mit Mürbeteig, auf dem Pflaumen verteilt werden und Streusel oben drauf kommen. Wer ein richtiger Schlemmer ist setzt noch einen Klecks Sahne auf sein Stück Kuchen oben drauf. Ich freue mich jedes Jahr unglaublich auf diesen Kuchen. Deshalb möchte ich euch das Rezept nicht vorenthalten. Probiert es aus 🙂

 

Zutaten für ein Blech Zwetschgendatschi

  • 550 g Mehl
  • 350 g Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 2 Prisen Salz 😉
  • 2 kg Zwetschgen/Pflaumen
  • Zimt und Zucker

 

Zubereitung des Datschis

Zunächst heizen wir den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor. Dann verkneten wir Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter, Eier und Salz zu einem Mürbeteig. Jetzt kommt die originale Ausrolltechnik meiner Oma. Zuerst fetten wir ein Backblech gut mit Butter ein. 2/3 des Teigs verteilen wir nun auf dem Blech. Den Rest in den Kühlschrank stellen. Meine Oma füllt nun eine Schüssel mit Wasser und drückt den Teig mit den in der Schüssel angefeuchteten Händen in das Blech. Der Teig sollte auch den Rand des Bleches hochgehen. Schön mit den Fingern hochdrücken.

Wenn wir das haben entkernen wir die Pflaumen indem wir sie in der Mitte hochkant halbieren. Die Arbeit ist jetzt ein wenig lästig und funktioniert am Besten mit einem Pflaumenentkerner. Meine Oma lässt die zwei Hälften auf einer Seite immer zusammen, sodass es aussieht wie ein Zwetschgenpärchen. Die Pflaumen nun vom Rand beginnend schön auf den Kuchen schichten. Eine Reihe überdeckt dabei immer die hintere Reihe zu einem Großteil. Also schön eng aneinander hochschichten. Wenn der ganze Kuchen üppig mit Pflaumen bedeckt ist, können wir den restlichen Teig aus dem Kühlschrank holen. Dazu jetzt den Teig auf den Kuchen krümeln sodass Streusel entstehen. Das ganze kommt nun für ca. 60 Minuten in den Ofen.

Sobald der Kuchen fertig ist sofort mit Zimt und Zucker bestreuen. Für alle Schlemmermäuler empfehle ich jetzt noch Sahne mit Vanillezucker. Mhmmmm ein Traum 🙂

Leave a Reply