Oma’s schneller Apfelstrudel mit Vanillesauce

Neulich hatte ich mal wieder so Lust auf den Apfelstrudel meiner Oma. Und prompt hat sie einen für mich gemacht. Ich mag ihn so gerne, weil der Teig sehr dünn ist und das Rezept nicht sehr aufwändig ist. Wir tricksen zwar ein bisschen mit gekauftem Blätterteig. Aber das schmeckt dennoch sehr sehr lecker. Am liebsten esse ich ihn mit Vanillesauce. Wer diese gern selber machen möchte findet ein ganz tolles Rezept weiter unten. Das kann ich euch sehr empfehlen. Selbermachen lohnt sich hier. Und wer generell auf leckere Süßspeisen steht, kann sich auch mal mein Rezept für Milchreis aus Risottoreis anschauen.

Apfelstrudel auf dem Blech
Apfelstrudel auf dem Blech

Was kann beim Apfelstrudel schief gehen?

Der Apfelstrudel ist mir gebrochen als ich ihn auf das Backblech heben wollte, was kann ich tun? Hier habt ihr zwei Möglichkeiten. Entweder ihr schafft es den Teig wieder zu flicken indem ihr ihn einfach wieder zusammen drückt (kommt auch auf die Größe des Risses an) oder ihr macht einfach zwei Strudel draus und faltet den Strudel an beiden Enden des Risses neu zusammen.

Der Apfelstrudel wird beim Backen zu braun, wie kann ich das noch retten? Auch das ist einfach. Legt einfach Alufolie auf den Strudel, so bleibt er heller.

Wie kann ich Vanillesauce selber machen?

Das ist gar nicht schwer und dauert nur 10 Minuten. Eine Vanilleschote längs Teilen und das Mark herauskratzen. 400 ml Sahne, Vanilleschote, Vanillemark und 4 EL Zucker in einem Topf kurz aufkochen, vom Herd nehmen und 15 Minuten ziehen lassen. 4 Eigelbe verquirlen und zu der Sahne hinzufügen, nochmal kurz auf dem Herd erwärmen, nicht kochen. Die Vanillesauce mit einem Schneebesen fest schlagen und dann abkühlen lassen.

Oma's schneller Apfelstrudel

Oma’s schneller Apfelstrudel

Ein Blitzschneller Apfelstrudel von meiner Oma. Gefüllt mit leckerem Quark, Äpfeln und wer mag Rosinen und Rum. Schnell gemacht und einfach.
Zubereitungszeit 1 Std. 10 Min.
Backzeit 55 Min.
Arbeitszeit 15 Min.
Gericht Gebäck
Land & Region Deutsch
Portionen 5 Portionen
Kalorien 270 kcal

Equipment

  • Backblech

Zutaten
  

  • 1 Packung Blätterteig
  • 250 g Magerquark
  • 1 Ei
  • 25 g Zucker
  • 3 Äpfel Boskop wenn möglich
  • nach Geschmack: Rosinen
  • etwas Zimt Zucker
  • nach Geschmack: etwas Rum
  • 100 ml Sahne

Anleitungen
 

  • Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Blätterteig auspacken und mit einer Nudelkulle noch etwas nachbearbeiten, damit der Teig dünner wird.
  • Quark, Ei und Zucker mischen.
  • Auf den Blätterteig gleichmäßig verteilen. Die Ränder allerdings aussparen.
  • Die Äpfel schälen und entkernen und mit einer Reibe fein reiben.
  • Die Äpfel dann gleichmäßig auf der Quarkmasse verteilen.
  • Zimt und Zucker darüber streuen.
  • Wer möchte kann nun auch noch Rosinen darübergeben und den Rum darauf verteilen. Nicht zu viel 😉
  • Nun eine der langen Seiten des Blätterteigs sich drehen und von hier den Blätterteig einrollen. Das letzte Stück von der anderen Seite her auf die Rolle schlagen.
  • Die Seiten wie bei Geschenkspapier einschlagen und zusammendrücken.
  • Nun den Strudel mit Sahne bestreichen.
  • Den Strudel nun auf ein gefettetes Backblech legen und für 50-60 Minuten backen.
  • Danach herausnehmen und auskühlen lassen.
Keyword Apfelstrudel, Rosinen

Rezept bewerten oder kommentieren

Rezept Bewertung