Regenbogentorte mit Lemon Curd

Schon lange liegt diese Torte auf meiner To Do Liste und bestimmt habt ihr sie schon mal irgendwo gesehen. Jetzt hatte ich endlich mal etwas Zeit dafür und hab sie gleich zweimal gebacken, weil ich mit der ersten nicht so richtig zufrieden war. Die Böden waren zu dünn und insgesamt war das Loch n der Mitte zu klein, sodass keine Smarties beim Anschnitt herausfielen. Die Regenbogentorte sieht optisch schön aus, aber mir war auch wichtig, dass sie einen Geschmack hat. Da man durch die bunten Teigschichten eine neutral farbige Füllung braucht, war der Spielraum hier nicht allzugroß. Also dachte ich, Zitrone ist doch sehr hell und neutral von der Farbe. Deshalb gibt es zu der neutralen Vanillebuttercreme diesmal noch auf jede Schicht etwas Lemon Curd. Ich wollte auch etwas anderes kombinieren, das ich schon lange mal probieren wollte, herausfallende Smarties im Kuchen verstecken. Somit ist die Torte eine ideale Kinder-Überraschungstorte geworden. Wenn euch Überraschungen gefallen, dann schaut euch doch auch mal meinen Überraschungs Weißen Kalten Hund an.

Stück der Regebnogentorte
Stück des Regebnogenkuchen

Was solltet ihr bei der Regenbogentorte beachten?

Das Hohlraum für die Smarties muss ausreichend groß sein. Hier wird außer in den untersten und obersten Boden ein Loch geschnitten, in dem die Smarties Platz finden. Dieses Loch muss tendenziell größer sein als das eigene Gefühl einem sagt. Bei meiner ersten Version, war das Loch zu klein und es fielen keine Smarties beim Anschnitt heraus.

Die Lemon Curd muss beginnen zu stocken, erst dann ist sie fertig. Auch hier hatte ich das Problem, dass meine Lemon Curd über dem Wasserbad einfach nicht stocken wollte. Nicht verzagen. Sollte euch das passieren, einfach alles in einen Topf umkippen und das ganze direkt auf der Herdplatte erhitzen, aber nicht kochen! Das ist wichtig! So hat es bei mir dann geklappt.

Fertige Regenbogentorte
Fertige Regenbogentorte

Die Schichten müssen gleich dick sein. Hier wird es etwas Tricky. Ich habe bei meiner ersten Version versucht den Teig zu wiegen. Aber das hat nicht so richtig funktioniert, da der Biskuitteig einfach unterschiedlich luftig und leicht ist. Das führt zu unterschiedlichen Teigmengen. Am Ende hab ich es einfach Löffelweise gemacht. Einfach immer einen großen Löffel Teig in jedes Schälchen und es so aufgeteilt nach Gefühl. Das hat besser funktioniert.

Nicht zu viel Farbe in dein Teig geben. Denn sonst werden die Teige sehr schnell sehr dunkel. Weniger ist hier oft mehr. Deshalb lieber vortasten und nachgeben, sollte euch die Farbe zu zart sein.

Die Buttercreme kann gerinnen. Auch das ist mir diesmal wieder passiert. eigentlich ein Klassiker. Passiert wenn sich Vanillepudding und Butter nicht verbinden, da sie unterschiedliche Temperaturen haben. Hier empfiehlt es sich die Butter etwas vorher aus dem Kühlschrank zu nehmen, sodass sie weicher wird. Dann sollte alles klappen. Falls nicht, keine Panik. Einfach die geronnene Buttercreme über einem Wasserbad erhitzen, aufschlagen, zusehen, wie sich die Creme verbindet und anschließend nochmals eine Stunde in den Kühlschrank. Alles gerettet 🙂

Größe des Smartie-Hohlraums
Größe des Smartie-Hohlraums
Regenbogentorte mit Lemon Curd

Regenbogentorte mit Lemon Curd

Regenbogentorte, die gefüllt ist mit leckeren Smarties, die herausfallen, wenn die Torte angeschnitten wird. Die Schichten werden von einer selbstgemachten Lemon Curd getrennt.
Zubereitungszeit 4 Stdn.
Arbeitszeit 2 Stdn. 30 Min.
Gericht Kuchen, torte
Land & Region Amerikanisch, Deutsch
Portionen 8 Stück
Kalorien 400 kcal

Equipment

  • 16 cm Springform
  • Squeeze Flasche

Zutaten
  

Für den Biskuit

  • 6 Eier
  • Prise Salz
  • 200 g Zucker
  • Päckchen Vanillezucker
  • Abrieb von einer Bio Zitrone
  • Halbes Päckchen Backpulver
  • 280 g Mehl
  • Lebensmittelfarbe gelb, orange, rot, grün, blau, lila

Für die Buttercreme

  • Vanillepuddingpulver plus Zutaten für die Zubereitung
  • 100 g Zucker
  • 150 g Weiche Butter Butter einfach kurz vorher schon aus dem Kühlschrank nehmen

Für die Lemon Curd

  • 140 g Butter
  • 70 g Zucker
  • 2 Eigelb
  • 60 ml Zitronensaft 2-3 Zitronen je nach Größe

Für die Deko

  • 150 g Smarties
  • 200 g Vollmilch-Kuvertüre

Anleitungen
 

Zubereitung des Biskuits

  • Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Boden einer 16 cm Springform mit Backpapier auskleiden.
  • Eier mit der Prise Salz für eine Minute auf höchster Stufe der Küchenmaschine vermischen.
  • Anschließen den Zucker und Vanillezucker dazu rieseln lassen und für 12 Minuten auf mittlerer Stufe weiter schlagen lassen.
  • Am Ende den Zitronenabrieb dazu geben.
  • Mehl mit dem Backpulver mischen.
  • Wenn die 12 Minuten abgelaufen sind, die Mehlmischung unter die Eier heben.
  • Nun bereitet euch 6 kleine Schüsselchen vor und teilt den Teig gleichmäßig darunter auf.
  • Unter jedes dieser Teigportiönchen mischt ihr nun jeweils eine Farb, sodass ihr 6 unterschiedlich farbige Teige habt. Seid mit den Farben eher sparsam und mischt lieber nach, wenn euch die Farbe zu hell ist.
  • Nun eine der Portionen in die Springform geben und Glattstreichen.
  • Für 10 Minuten im Ofen backen.
  • Anschließend sofort aus der Form lösen und die nächste Teigportion einfüllen und backen.
  • So macht ihr es mit allen sechs Teigen.
    Regenbogentorte Böden
  • Ihr könnt auch zwischendurch schon mit der Buttercreme anfangen.

Zubereitung der Buttercreme

  • Vanillepudding nach Packungsanleitung zubereiten.
  • In eine Schüssel füllen und eine Folie auf die Oberfläche geben, damit sich keine Haut bildet.
  • Der Pudding muss nun eine halbe Stunde in den Kühlschrank.
  • Die weiche Butter nun cremig rühren und den Zucker dazugeben.
  • Sobald der Pudding fest ist, könnt ihr ihn unter die Butter rühren.
  • Das ganze nun für ein paar Minuten in den Kühlschrank geben.

Zubereitung der Lemon Curd

  • Über dem Wasserbad die Butter in eine Schüssel geben und schmelzen.
  • Zucker, Eigelb und Zitronensaft dazu geben und alles unter kräftigem schlagen mit dem Schneebesen erhitzen. Das kann einige Zeit dauern. Ihr merkt es sobald die Creme wie ein Pudding beginnt zu stocken.
  • Sollte das nicht geschehen, alles in einen normalen Topf geben und hier erhitzen bis die Flüssigkeit beginnt zu stocken. Aber Vorsicht, nicht kochen lassen.
  • Dann vom Herd nehmen und auskühlen lassen.
    Lemon Curd

Zusammensetzung der Regenbogentorte

  • Die richtige Reihenfolge der Böden ist jetzt entscheidend. Wie ihr seht habe ich es falsch gemacht. Die Reihenfolge ist von unten lila, blau, grün, gelb, orange, rot.
  • Nun müssen aus vier der Böden mittig ein Loch für die Smarties schneiden. Dazu nehmt ihr ein Glas und stecht aus der Mitte des gelben, orangenen, grünen und blauen Boden ein Loch heraus. Das Loch muss tendenziell größer sein als man selber denkt. Also seid hier mutig 🙂
  • Bestreicht nun alle Böden außer dem roten mit Lemon Curd.
  • Nun gebt ihr etwas Buttercreme auf den lilanen Boden (auf die Lemon Curd) und legt den blauen Boden darauf.
  • Macht genauso weiter mit den einzelnen Böden in der Reihenfolge grün, gelb und orange. Bestreichen und darauflegen.
  • So, sollte nun Creme in das mittlere Loch gelaufen sein, löffelt es mit aus und füllt die Smarties hinein.
  • jetzt legen wir den roten Boden oben drauf.
  • Die restliche Buttercreme nun auf den roten Boden und den Tortenrand geben. Alles Glattstreichen mit einer Winkelpalette.
  • Nun muss die Torte eine Stunde in den Kühlschrank.
  • Optional könnt ihr nach der Kühlzeit noch eine zweite Schicht Buttercreme um die Torte herum geben, damit man die Regenbogen Schichten nicht so stark durchscheinen sieht. Ist dann eine größere Überraschung beim anschneiden. Ich fand es aber eigentlich ganz nett, das so durchscheinen zu sehen. Deshalb hab ich es so gelassen.
  • Die Kuvertüre anschließend im Wasserbad schmelzen und am Besten in eine Squeeze Flasche füllen oder etwas ähnliches mit kleiner Öffnung vorne.
  • Nun am oberen Rand der Torte die Kuvertüre ansetzen und rundherum einmal runter laufen lassen.
  • Anschließend den Rest auf dem oberen Deckel verteilen.
  • Mit Smarties oder Sprinkles verzieren.
  • Wenn dir das Rezept gefallen hat, hinterlasse mir gerne eine Bewertung weiter unten auf dieser Seite.

Notizen

Was sagst du zu diesem Rezept? Ich würde mich sehr freuen, wenn du das Rezept weiter unten bewertest. Sollte es dir nicht so gut gefallen haben oder solltest du Fragen haben, freue ich mich auch sehr über Anregungen und Kritik. 
Keyword HIdden Cake, Lemon Curd, Regenbogentorte, Smarties

Rezept bewerten oder kommentieren

Rezept Bewertung