Italienische Crostata mit Blaubeere

Italienisches Essen ist doch immer super lecker. Auf meiner Italien Reise habe ich viele tolle Sachen probiert und möchte die Rezepte, mit denen ich diese Dinge Nachbacke mit euch teilen. Den Start macht heute eine italienische Crostata mit Blaubeeren. Bestimmt kennt diesen Blaubeerkuchen jeder von italienischen Frühstücksbuffets. Gibt es doch kaum eines, an dem dieser Kuchen nicht fehlt. Die Basis ist eine Keksteig, der allerdings mit mehr Eigelb angereichert wird. Gefüllt wird sie mit Marmelade. Bei mir ist das die selbstgemachte Blaubeermarmelade meiner Oma. Ihr könnt aber eure Lieblingsmarmelade benutzen. Das typische an diesem Kuchen ist dann die Karo-förmige Eindeckung. Wie genau das funktioniert, erkläre ich euch im Rezept weiter unten. Das Rezept ist wirklich super und ich erkläre euch, auf was ihr achten müsste, dass auch euch dieser Kuchen super gelingt. Wer es eher cremig mag, aber dennoch italienisch, kann sich auch mal mein Tiramisu Rezept anschauen.

Fertige italienische Crostata
Fertige italienische Crostata

Was solltet ihr bei einer italienische Crostata beachten?

Wie kann ich verhindern, dass der Teig im Ofen einsackt? Das passiert, wenn die Butter zu warm war. Achtet darauf, dass die Butter aus dem Kühlschrank kommt, wenn ihr sie benutzt. Haltet auch die Kühlzeiten für den Teig ein. Das ist sehr wichtig!

Wie bekomme ich die Teigstreifen so ordentlich auf den Kuchen? Der Teig muss wirklich kalt sein, um die Streifen zu schneiden, sonst wird es fransig. Rollt den Teig im Backpapier aus und gebt ihn in den Tiefkühler. Der Teig sollte wirklich steif sein, wenn ihr ihn wieder herausholt. Nur so könnt ihr grade, saubere Streifen herausschneiden und bekommt diese auch unkompliziert auf den Kuchen.

Mit welcher Marmelade wird eine italienische Crostata typischerweise gemacht? Die klassischste Crostata alla marmellata ist aus Aprikosenmarmelade, aber auch Blaubeere oder andere Waldbeeren, wie Erdbeeren, sind oft zu sehen.

Welche Backform eignet sich am Besten für die Crostata? Am leichtesten für euch ist eine Tarteform mit Hebeboden. So lässt sich die Crostata nach dem Backen super leicht aus der Form lösen.

Crostata Rezept
Crostata Rezept
Italienische Crostata mit Blaubeeren

Italienische Crostata mit Blaubeere

Rezept für eine italienische Crostata alla marmellata mit Blaubeere und wie sie sie original italienisch schmeckt und gelingt.
Zubereitungszeit 1 Std.
Backzeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Gericht Frühstück, Gebäck, Kuchen
Land & Region Italienisch
Portionen 12 Stücke
Kalorien 310 kcal

Equipment

  • 28 cm Tarteform (am Besten mit Hebeboden)
  • Nudelholz
  • Pizzaroller oder scharfes Messer

Zutaten
  

  • 330 g Mehl
  • 1 Ei
  • 2 Eigelb
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 165 g kalte Butter
  • 130 g Zucker
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 500 g Marmelade Blaubeere (oder was ihr bevorzugt)

Anleitungen
 

  • Mehl, Eier, Vanillezucker, Butter, Zucker, Backpulver und Salz zu einem glatten Teig verkneten.
  • Tarteform mit Butter einfetten und Boden mit Backpapier belegen.
  • Startet nun mit der Hälfte des Teigs und bedeckt den Boden der Tarteform. Einfach Teig in die Form legen und dann mit den Fingern verteilen, sodass der Boden dünn mit Teig bedeckt ist. Nehmt euch etwas Teig von der anderen Teighälfte und bedeckt damit nun die Formränder. Der Teig muss nicht dick sein.
  • Nun füllt ihr die Marmelade in eine Schüssel und zerteilt sie bisschen mit einem Löffel, damit sie sich etwas lockert und keine Stücke bestehen.
  • Die Marmelade füllt ihr nun gleichmäßig in die Teigmulde. Verstreicht sie gleichmäßig.
    Gefüllte Crostata
  • Die Form gebt ihr so nun 15 Minuten in den Kühlschrank.
  • In der Zwischenzeit: Legt euch nun ein Blatt Backpapier (Backblechgröße) auf eine Arbeitsfläche. Legt den restlichen Teig darauf. Klappt das Backpapier an der Hälfte um, sodass der Teig sich in der Mitte eines Backpapiersandwiches befindet. Rollt den Teig nun mit einem Nudelholz oval aus. Gebt den Teig ca. 10 Minuten in den Tiefkühler.
  • Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vor.
  • Nach der Kühlzeit nehmt ihr einen Pizzaroller oder ein Messer und schneidet parallel 9 grade Längs-Streifen aus dem Teig heraus, wie auf dem Foto.
    Teigstreifen
  • Holt nun die Form aus dem Kühlschrank.
  • Die Streifen werden nun auf die Form gelegt. Legt dazu 4 Streifen parallel auf die Form. Dreht die Form dann um etwa 90 Grad und legt die übrigen Streifen ebenfalls parallel auf die Form, wie auf dem Foto.
    Teigstreifen auf der Crostata
  • Die Teig-Ränder, die überstehen, drückt ihr einfach in den Formrand. So werden sie automatisch an der Kante abgetrennt und schließen bündig.
    Eingedeckte Crostata
  • Wundert euch nicht, es ist durchaus normal, dass die Streifen etwas in der Luft hängen. Der Kuchen geht im Ofen noch auf.
  • Gebt den Kuchen nun für 10 Minuten in den Backofen. Danach dreht ihr die Temperatur auf 175 Grad runter und backt den Kuchen für weitere 20 Minuten. Er ist fertig, wenn die Ränder an der Backform goldbraun werden.
  • Holt den Kuchen heraus und lasst den Kuchen noch 10 Minuten in der Form auskühlen. Erst dann löst ihr ihn aus der Form.
  • Wenn dir das Rezept gefallen hat, hinterlasse mir gerne eine Bewertung weiter unten auf dieser Seite. Einfach die Sterne anklicken, etwas schreiben und auf "Abschicken" klicken.

Notizen

Was sagst du zu diesem Rezept? Ich würde mich sehr freuen, wenn du das Rezept weiter unten bewertest. Sollte es dir nicht so gut gefallen haben oder solltest du Fragen haben, freue ich mich auch sehr über Anregungen und Kritik. Einfach die Sterne anklicken, etwas schreiben und auf “Abschicken” klicken.
Keyword Blaubeerkuchen, Crostata, Italienische Croststa

Rezept bewerten oder kommentieren

Rezept Bewertung