Rohrnudel: Oma’s Rezept mit Pflaumenmus

Da ich heute wieder eine kleine Backsession bei meiner Oma hatte würde ich das Rezept heute gerne auch hier teilen. Die Rohrnudeln mit Pflaumenmus sind eines meiner Lieblingsrezepte. Man braucht etwas Geduld für den Hefeteig, aber es lohnt sich. Eine Tasse Tee zu einer warmen Rohrnudel und die Welt ist in Ordnung 🙂 Alles was ihr dazu braucht ist eine kleine Bratenform. Ich hoffe sie schmecken euch so gut wir mir. Wer klassische Gebäcke gerne mag, der kann sich auch mal das schnelle Apfelstrudel Rezept meiner Oma anschauen.

Fertige Rohrnudel
Fertige Rohrnudel
Fertige Rohrnudel

Oma’s Rohrnudel Rezept

Das original Rohrnudel Rezept meiner Oma, gefüllt mit Pflaumenmus. Hefeteig mit einfach Schritt für Schritt Anleitung zum richtigen Drehen und zubereiten.
Zubereitungszeit 3 Stdn.
Ruhezeit 2 Stdn.
Arbeitszeit 1 Std.
Gericht Gebäck, Nachspeise
Land & Region Deutsch
Portionen 15 Rohrnudeln
Kalorien 433 kcal

Equipment

  • 2 kleine Auflaufformen oder eine Große

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 500 g Mehl +Mehl zum bestäuben
  • 1,5 Päckchen Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • 1 Becher Sahne
  • 2 Eier
  • 2 Eigelb
  • 1 Glas Pflaumenmus
  • 250 g Butterschmalz

Für den Guss:

  • 1/2 Päckchen Puderzucker
  • 2 Esslöffel Rum

Anleitungen
 

  • Alle Zutaten für den Teig (außer das Pflaumenmus und das Butterschmalz) in eine große Schüssel geben und mit der Hand verkneten.
  • Sobald die Zutaten sich verbunden haben, den Teig schlagen (mit der Hand unter den Teig fahren und ihn gegen die Schüsselwand hochschlagen).
  • Je länger man das macht, desto luftiger wird der Teig.
  • Den Teig dann von oben und unten mit Mehl bestäuben (so klebt er beim Aufgehen nicht so sehr an der Schüssel).
  • Den Teig jetzt bei Raumtemperatur 2 Stunden zugedeckt gehen lassen. Am Besten unter der Bettdecke.
  • Der Teig ist genug gegangen wenn man mit den Fingern ganz leicht kleine Löcher in den Teig drücken kann.
  • Jetzt wird die Arbeitsfläche mit Mehl eingestaubt und wir formen aus dem Teig mit einem Esslöffel kleine Nocken. Dazu den Esslöffel in das Mehl tunken, dann in den Teig und zum Schüsselrand hin den Teig abtrennen. So entstehen kleine Nocken. Diese auf die Arbeitsfläche legen. (Nocken sollten etwa fingerlang sein und eine halbe fingerlänge breit.
  • Ist der ganze Teig vernockt, werden die Nocken nun mit den Fingern zur runden Fläche auseinandergezogen.
  • Jetzt wird in die Mitte jeder runden Fläche ein Teelöffel voll Pflaumenmus in die Mitte gelegt. Alternativ könnt ihr übrigens auch eine entkernte Pflaume mit einem Würfel Zucker in die Mitte geben.
  • Sind alle Flächen gefüllt können wir beginnen die Form vorzubereiten.
  • In eine Auflaufform (für diese Menge benötigt ihr zwei) Butterschmalz füllen, die Form kurz auf den Herd stellen und das Butterschmalz zum schmelzen bringen. Das Butterschmalz muss in der Form leicht schwimmen und schwenkbar sein, etwa einen halben Zentimeter hoch.
  • Jetzt können wir die Nudeln formen.
  • Dazu die Flächenenden von gegenüberliegenden Seiten zur Mitte oben über dem Mus zusammennehmen. Die offenen Seiten zusammendrücken und ebenfalls hoch zur Mitte nehmen (wie so ein kleines Päckchen). Dann in der Mitte oben zusammendrücken und das Ende oben leicht drehen. Die Kugel dann umdrehen und mit der schönen Seite nach oben in die Form geben.
  • Das Butterschmalz einmal in Richtung der reingelegten Kugel schwappen lassen. So verfahren wir auch mit den anderen Teigkugeln. Die Nudeln dann immer versetzt in die Form legen. Erst zwei in einer Reihe, dann versetzt drei und so weiter. Jedes mal wenn eine Nudel in die Form gelegt wird, das Butterschmalz kurz an die Nudel schwappen lassen.
  • Falls euch nun zu viel Butter in der Form ist, einfach etwas Butterschmalz rauskippen. Ist die Form voller Nudeln, werden die Nudeln nochmal mit flüssiger Butter bestrichen.
  • Jetzt nochmals 5-10 Minuten zur Seite stellen.
  • Anschließend die Rohrnudeln bei 200 Grad Ober-/Unterhitze erst 15 Minuten backen.
  • Dann Die Nudeln nochmal mit flüssigem Butterschmalz einstreichen, die Form umdrehen und weitere 15 Minuten backen lassen bis die Nudeln sich leicht von der Form lösen lassen.
  • Während der Backzeit den Puderzucker mit Rum glattrühren. Ist der Guss noch zu fest, mit etwas Wasser verflüssigen.
  • Die Rohrnudeln nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und sofort mit dem Guss bestreichen.
  • Fertig sind Oma's Rohrnudeln! Am besten schmecken sie übrigens warm 😉 Wenn dir das Rezept gefallen hat, hinterlasse mir gerne eine Bewertung weiter unten auf dieser Seite. Einfach die Sterne anklicken, etwas schreiben und auf "Abschicken" klicken.

Notizen

Was sagst du zu diesem Rezept? Ich würde mich sehr freuen, wenn du das Rezept weiter unten bewertest. Sollte es dir nicht so gut gefallen haben oder solltest du Fragen haben, freue ich mich auch sehr über Anregungen und Kritik. Einfach die Sterne anklicken, etwas schreiben und auf „Abschicken“ klicken.
Keyword Pflaumen, Rohrnudeln

Rezept bewerten oder kommentieren

Rezept Bewertung