Vollmilch-Schokotarte mit Himbeersauce

Die Temperaturen werden wieder kälter und das Bedürfnis nach einem schokoladigen Dessert steigt.  So ging es zumindest uns beim letzten Kochabend mit Freunden. Nun kennt man Kuchen mit Zartbitterschokolade, aber Vollmilch-Schokotarte oder Tarte mit weißer Schokolade ist noch völlig unentdeckt. Die Vollmilchtarte ist nicht ganz so süß und auch wenn man es nicht glauben kann schmeckt sie etwas leichter als die Zartbitter Variante. Genauso könntihr mit diesem Rezept aber auch eine weiße Schokotarte backen. Habt ihr das schon mal gegessen? Ein Traum. Sowohl Kuchen als auch Himbeersauce sind super easy und gehen mega schnell. Dazu beeindruckt ihr mit diesem Besser nicht nur eure Freunde 🙂 Mein Tipp dazu ist noch eine Kugel Vanilleeis. Probiert es aus!

 

Zutaten für eine 26 cm Tarteform:

  • Schokotarte:
    • 200 g Vollmilch- oder weiße Schokolade
    • 200 g Butter
    • 150 g Zucker
    • 4 Eier
    • 1/2 Päckchen Vanillezucker
    • Abrieb einer Zitrone
    • 80 g Mehl
    • 50 g Raspelschokolade (Vollmilch oder weise Schokolade)
  • Himbeersauce:
    • 50 g Himbeeren (es geht ich Tiefgefroren)
    • 10 ml Wasser
    • Spritzer Zitronensaft
    • 20 g Puderzucker
    • 1 Teelöffel Vanillezucker

 

Zubereitung des Schokotarte

Zuerst fettet ihr die Tarteform gut ein. Ich habe eine mit Hebeboden. Das ist nach dem Backen sehr praktisch, um den Kuchen schön aus der Form zu bekommen. Der Ofen wird auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt. Wir schmelzen als erstes die Schokolade im Wasserbad. Wenn die Schokolade komplett geschmolzen ist, geben wir die Butter dazu. Solange rühren bis auch die Butter fast komplett geschmolzen ist. Parallel dazu könnt ihr den Zucker und die Eier mit dem Zitronenabrieb verrühren. Das Mehl zur Mischung hinzugeben und zuletzt die Schokolade-Butter-Flüssigkeit einrühren. Nun kommt als Letztes noch die Raspelschokolade hinzu. Das Ganze wir jetzt 18 Minuten gebacken, sodass der Kern noch leicht teigig ist. Unser Schokotarte ist damit schon einmal fertig.

 

Zubereitung der Himbeersauce

Die Himbeeren auftauen und klein pürieren mit dem Pürierstab. Wasser, Zucker und Zitronensaft hinzugeben und kurz köcheln lassen am Herd. Dann von der Kochstelle nehmen und in eine Squeez Flasche geben. Die Sauce dann im Kühlschrank abkühlen lassen.

Wenn ihr den Kuchen nun serviert eignet sich die Squeez Flasche am Besten um die Himbeersauce mit schnellen Zack-Zack-Zügen die Sauce auf dem Kuchen zu verteilen. Sieht hübsch aus und geht schnell 🙂

Leave a Reply