Schokokuchen oder der Schnell-Weg-Kuchen

Meine Arbeitskollegen sind große Schokokuchenfans. Ich bin also auf die Suche gegangen und habe Rezepte kombiniert und etwas experimentiert. Entstanden ist dann dieses Rezept. Das war der erste Kuchen, den ich in die Arbeit mitgenommen habe und seitdem ist er dort legendär. Jedes mal, wenn ich diesen Kuchen nun mache und ihn in die Küche stelle, ist er innerhalb weniger Minuten komplett weg. Deshalb nenne ich ihn auch den Schnell-Weg-Kuchen. Der Schokokuchen ist aber nicht nur super lecker und saftig, sondern geht auch sehr sehr schnell. Man kann ihn ganz leicht noch am Ende eines Arbeitstags machen und die Kollegen freuen sich am nächsten Tag. Ich hab den Kuchen noch mit ein paar Sprinkles verziert. So ganz ohne Deco geht es eben dann doch nicht 😉

Zutaten für ein Blech Schokokuchen
  • 250 g Butter
  • 300 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 1 TL Zimt
  • 200 ml Sahne
  • 200 ml Milch
  • 500 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 50 g Backkakao
  • 50 g Zartbitterschokolade
  • 200 g Vollmilchkuvertüre

 

Zubereitung

Den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Butter schmelzen und mit den Eiern, dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Den Zimt hinzufügen und anschließend die Sahne und Milch und weiterrühren. Nun das gesiebte Mehl und das Backpulver unter Rühren dazugeben. Zuletzt die Schokolade klein hacken und zusammen mit dem Kakao zum Teig hinzufügen. Nun die Masse auf ein gefettetes Backpapier streichen und 25 Minuten backen. Den Kuchen dann abkühlen lassen. Die Kuvertüre zum schmelzen bringen. Ich streiche die Kuvertüre gerne in festerer Konsistenz mit einer kleinen Winkelpalette auf den Kuchen. Ihr könnt die Kuvertüre aber auch ganz schmelzen und auf den Kuchen gießen. Wie ihr wollt.

Und schon ist der Schokokuchen fertig!

Schokokuchen
Schokokuchen

Leave a Reply